Newsletter November 2015 - Deutsche Marktgilde eG

Liebe Wochenmarktinteressierte und Abonnenten unseres Newsletters,

wir haben kräftig renoviert und modernisiert: Unsere Wochenmarktwerbung, die Hauszeitung und nicht zuletzt unsere Homepage. Ziel war es dabei immer, die Informationen übersichtlicher zu gestalten. So finden sich jetzt auf unserer Homepage schon auf der Startseite die "Wegweiser" zu unseren wichtigsten Zielgruppen: Händler, Kommunen und Marktkunden. Ohne Umweg kann jeder Interessent die für ihn bedeutsamen Fakten zu unseren Wochenmärkten finden. Schauen Sie einfach unter www.marktgilde.de rein, und entdecken Sie auch unsere neue Hauszeitung! Natürlich können wir auch wieder einige neue Marktgilde-Wochenmärkte vermelden, mehr dazu finden Sie in diesem Newsletter.


Themen dieser Newsletter-Ausgabe
  • Hauszeitung "Der Wochenmarkt" Nr. 71/September 2015 ist erschienen
  • Neue Marktgilde-Wochenmärkte in Bremen-Osterholz, Winsen an der Aller, Herne-Wanne, Koblenz, Nieder-Olm und Trebur
  • Viele unterschiedliche Werbeaktionen lockten im Herbst auf unsere Märkte
  • Marktgilde spendiert Trinkwasser-Brunnen auf Bonner Wochenmarkt

Hauszeitung "Der Wochenmarkt" Nr. 71/September 2015 ist erschienen

Themen sind diesmal:

  • 30 Jahre Marktgilde: Erfolgreich Märkte machen
  • Unsere neuen Märkte!: Alzey, Velbert, Calbe, Bremen-Osterholz, Berlin Marzahn-Hellersdorf, Nieder-Olm, Winsen an der Aller
  • Voll im Trend: Nachmittags- und Feierabendmärkte!
  • Die Ergänzung zum Hofladen: Der Wochenmarkt!
  • "Feinkost am Markt": Tradition verpflichtet
  • Marktgilde in Aktion: Viel los auf den Wochenmärkten
  • Messe in Essen: Die Markthandel-Plattform
  • Umzug der Zweigniederlassung: Von Lübbecke nach Hannover
  • Bonus: 36.800 Euro an Markthändler ausgezahlt!
  • 7% Umsatzsteuer: Neues Urteil
  • Neue Versicherung: Vor Wetterrisiken schützen
  • Übersicht: Alle 128 Marktgilde-Wochenmärkte
  • Kürbiszeit: Rezept und weitere Ideen
  • Sie suchen? Wir bieten!: Freie Standplätze für Händler

Hier finden Sie diese Ausgabe.


Neue Marktgilde-Wochenmärkte in Bremen-Osterholz, Winsen an der Aller, Herne-Wanne, Koblenz, Nieder-Olm, Trebur und Calbe

In den letzten Monaten hat die Deutsche Marktgilde zahlreiche neue Wochenmärkte übernommen bzw. komplett neu aufgebaut. So wurden von der neuen Zweigniederlassung in Hannover für den Bremer Stadtteil Osterholz und für Winsen an der Aller die Märkte neu organisiert. Die Eschenburger Zentrale hat in Koblenz die Wochenmärkte in der Schloßstraße (unser Bild) und auf dem Münzplatz übernommen. Mit einem sogenannten "Nachmittagswochenmarkt" in Herne-Wanne (freitags von 15-19 Uhr) und in Dresden auf dem Münchner Platz (mittwochs von 15-20 Uhr) wurde der Versuch gestartet, berufstätigen Kunden den Markteinkauf zu ermöglichen. Südwestlich von Frankfurt sind mit Nieder-Olm und Trebur zwei Märkte unter der Regie der Zweigniederlassung Bad Orb neu eröffnet worden. Den Markt in Calbe (Saale) hat die Dresdner Zweigniederlassung aus städtischer Hand übernommen.
Freie Standplätze auf diesen neuen Marktgilde-Wochenmärkten - aber auch auf allen anderen - können auf der Homepage unter www.marktgilde.de/marktgilde-fuer-haendler/freie-standplaetze/ gefunden werden!


Viele unterschiedliche Werbeaktionen lockten im Herbst auf unsere Märkte

Herbstzeit ist Erntezeit, jetzt kommt vieles aus der Region frisch auf den Wochenmarkt. Entsprechend gab und gibt es gerade jetzt auf den Marktplätzen besondere Aktionen, seien es das Kürbisschätzen in Lage, Apfelverkostungen in Trebur, ein Marktfrühstück in Neubiberg, eine Gemüse-Kochshow auf dem Sachsenmarkt in der Dresdener Lingnerallee oder eines der vielen Oktoberfeste mit deftigen Speisen wie z. B. in Kleinostheim, Heusenstamm, Trebur oder Oberschleißheim. Eine Erntedankaktion gab es in Velbert-Stadtmitte und in Bonn die beliebte Ernährungsaktion für Schulkinder. Zudem wurden Wochenmarktjubiläen wie das 1-jährige Bestehen in Schwarzenbruck (unser Bild) und in Neubiberg gefeiert.


Marktgilde spendiert Trinkwasser-Brunnen auf Bonner Wochenmarkt

Auf dem Bonner Marktgilde-Wochenmarkt laufen gerade die Vorbereitungen für einen Trinkwasser-Brunnen, an dem jeder sich kostenlos mit Wasser erfrischen kann - oder auch das auf dem Markt gekaufte Obst waschen und somit sofort verzehren kann. In Zusammenarbeit mit der Organisation "Join the Pipe" aus Holland und den Stadtwerken Bonn, die das Trinkwasser kostenlos zur Verfügung stellen, übernimmt die Marktgilde die Kosten für die Wasserzapfsäule. Gleichzeitig finanziert die Marktgilde damit ein Trinkwasserprojekt in Afrika. "Join the Pipe" hat dafür die Wasserzapfsäulen entwickelt und realisiert das "Partner-Projekt" in einem Entwicklungsland. In Holland - und damit parallel auch in vielen Entwicklungsländern - sind so schon über 450 Wasserzapfsäulen entstanden, in Deutschland wird es die zweite sein (oberes Bild: Marco Kleijn, unteres Bild: Koen van Rossum)

Hier gibt es Infos zu "Join the Pipe".
Der Bonner Generalanzeiger hat auch schon berichtet.


Das Team der Deutschen Marktgilde wünscht allen Lesern noch ein paar schöne Herbsttage und guten Appetit bei den vielen leckeren Produkten von den Wochenmärkten, frisch vom Baum und Feld aus der Region!

Bis bald, Ihr Wochenmarkt- und Newsletterredakteur

Jürgen Reichel

P. S.: Schauen Sie doch einfach mal auf unsere Homepage im Internet, unter www.marktgilde.de sowie bei Facebook informieren wir regelmäßig über alles rund um den Wochenmarkt und die Deutsche Marktgilde eG. Sollten Sie etwas vermissen, fragen Sie uns einfach!

Verantwortlich als Urheber und Herausgeber

Deutsche Marktgilde eG
V.i.S.d.P. Prof. Dr. Gerhard Johnson
Simmersbacher Str. 12
35713 Eschenburg

Telefon: 02774 9143-100
Telefax: 02774 9143-109

E-Mail: info@marktgilde.de
Vorstand: Prof. Dr. Gerhard Johnson (Sprecher)
Aufsichtsrat: Berthold Stahl (Vorsitzender)
Eintragung: Genossenschaftsregister des Amtsgerichts Wetzlar, Nr. 304
Ust-ldNr.: DE1126036


Sie möchten sich von unserem Newsletter abmelden? Klicken Sie hier.